Heute habe ich noch ein Spargelrezept für euch:
Spargelpizza!

Zutaten für den Boden
250 Gramm (glutenfreies) Mehl
150 Gramm kalte Butter
1 Ei
1/2 Teelöffel Salz
Zutaten für den Belag
1 Kilogramm weißer Spargel
je 1 Teelöffel Salz und Zucker
Butter zum Einfetten des Blechs
200 Gramm Salami
2 Tomaten (ca. 150 Gramm)
200 Gramm grüne Erbsen
100 Gramm geriebener Allgäuer Emmentaler

Zubereitung

1. Mehl, Butter, Ei und 1/2 Teelöffel Salz zu einem glatten Teig verkneten und diesen für 30 Minuten kühl stellen.

2. Spargel waschen, schälen, holzige Enden entfernen, Stangen in ca. 3 cm große Stücke schneiden.

3. Ca. 1 1/2 Liter Wasser mit 1 Teelöffel Salz und 1 Teelöffel Zucker aufkochen.
Die Spargelstücke hineingeben und ca. 8 Minuten lang bissfest kochen.
Nach dem Kochen ordentlich Abtropfen lassen.

4. Pizzablech mit Butter einfetten und mit dem Teig auslegen.

5. Den vorbereiteten Pizzaboden mit dem Spargel, der Salami, den Tomatenscheiben und den Erbsen belegen und würzen.
Den Emmentaler darüber streuen.

6. Bei 200°C im vorgeheizten Backofen auf der 2. Schiene ca. 20-30 Minuten lang backen.

Der Boden ist kein klassischer Pizzaboden mit Hefe, aber es ist eine andere Variante, die zum Spargel sehr gut passt. Wird sehr knusprig, ich fand es extrem lecker.
Man kann die Pizza aber auch mit einem Hefeteig machen, wem der Knetteig so gar nicht zusagt.

Das Ergebnis war echt klasse, das Blech war in Null Komma Nix leergefuttert.

Anzeige
Written by Laura
liebt es in der Küche herumzuwurschteln, ganz besonders wenn es ums Backen geht. Glutenfrei seit Januar 2014, laktose- und weizenfrei seit September 2010.