Wenn jemand zu dir sagt, das geht nicht, denke daran, es sind seine Grenzen, nicht deine.

Wenn jemand zu dir sagt, das geht nicht, denke daran, es sind seine Grenzen, nicht deine.
Bildquelle: Pinterest

Sonntag ist Wochenrückblick-Tag!

Ich liebe die immer wieder sonntags Reihe und lese gerne den Wochenrückblick anderer Blogger.
Deswegen habe ich unter dem Artikel die Möglichkeit geschaffen, dass ihr euren eigenen immer wieder sonntags Artikel verlinken könnt!

Ich wünsche mir, dass sich im Laufe der Wochen immer mehr Blogger zusammenfinden, die ihre Links miteinander teilen – eine Link Party eben. Yay!

Hier kommt meine letzte Woche im Zeitraffer.

|Gesehen| Wieder einmal sind wir nicht dazu gekommen einen Film zu schauen. Seit gefühlten Ewigkeiten liegt Zoomania* hier rum, den der Liebste und ich unbedingt sehen wollten, aber eh ja. Im TV habe ich Die Höhle der Löwen geschaut und festgestellt, dass die Staffel schon zu Ende ist! What? Die Sendungen, die einem gefallen, sind gefühlt immer viel zu schnell vorbei. Bright side: Man kann sich auf die nächste Staffel freuen, die schon angekündigt ist.
Ansonsten lief hier, wie jede Woche, Fußball, ein bisschen Das perfekte Dinner und ansonsten nicht wirklich etwas.
Um etwas für’s Nerdherz zu tun, haben wir am Freitag und Samstag die Blizzcon verfolgt. Vielleicht können es viele nicht nachvollziehen, aber es macht einen riesen Spaß zuzusehen, wie die World Championships in den PVP-Arenen von World of Warcraft ausgetragen werden oder Hearthstone gespielt wird. Die Matches waren irre packend und wir haben es uns mit Wein, Käse und Oliven gutgehen lassen.
|Gehört| Simple Plan – Welcome To My Life
|Getan| Betten frisch bezogen, Blizzcon geschaut, mein neues Mac Book Pro angehimmelt, an Ellie 2.0 gearbeitet, eine Geburtstagskarte gemalt und verschickt, über UFOs sinniert, die eine Regenschirm-Laserkanone haben und damit Einhörner auf die Welt schießt (damit alles besser wird), ein bisschen geweint.
|Gegessen| Sushi, Oliven mit Sardellenfüllung, Manchego-Käse, Chili con carne, Hühnchen mit Reis, glutenfreie Lebkuchen
|Gedacht| An meinen Onkel, der vor wenigen Tagen verstorben ist und jetzt hoffentlich irgendwo mit seinem Lieblingskater sitzt und Fußball schaut.
|Gefreut| Wie ein Schnitzel über mein neues Mac Book Pro. An die neue Tastatur muss ich mich noch gewöhnen, weil die Anschläge bestimmt ein paar Millimeter tiefer sind als bei meinem sechs Jahre alten MBP. Das führt noch zu gelegentlicher Verwirrung zwischen meinem Hirn, meinen Fingern und der Realität. Kennt jeder, der schonmal einen Tastaturwechsel hinter sich gebracht hat. Es war für mich die richtige Entscheidung, noch ein 2015er MBP zu kaufen, anstatt eines ganz neuen mit Knight Rider LED-Leiste. Das brandneue Modell ist zwar cool, aber von der Hardware her ist das 2015er Modell genauso gut und kostet etwas weniger. Wie stabil die neue LED-Leiste ist oder ob sie irgendwelche Kinderkrankheiten hat weiß man auch noch nicht, also habe ich lieber ein MBP bei dem ich weiß, was ich habe.
|Gelesen| Immer noch an Severed Souls* von Terry Goodkind. Inzwischen bin ich bei 419/560. Severed Souls gefällt mir insgesamt besser als die beiden Bände zuvor, aber auch hier gehen mir viele Wiederholungen in Dialogen und Beschreibungen ziemlich auf den Keks. Hätte man das alles ein bisschen gekürzt, hätte das Buch vielleicht 200 Seiten weniger, aber ließe sich dafür flüssiger lesen. Bald ist es geschafft und dann liegt nur noch der letzte Teil vor mir.
|Geärgert| Über den Stitch Aufkleber, den ich für mein MBP gekauft habe. Ich habe mir schon lange einen coolen Sticker gewünscht und hatte mich schon total darauf gefreut meinen neuen Rechner damit zu verschönern. Ich liebe Disney im Allgemeinen und Stitch im Besonderen, also alles perfekt! Ich habe auch extra die Größe für 15 Zoll bestellt, aber die Passform ist dennoch nicht perfekt. Sowas ärgert mich. Ich werde jetzt keine große Umtausch-Aktion starten, weil ich dafür aktuell keinen Kopf habe, aber eine E-Mail an den Verkäufer werde ich trotzdem schicken. Immerhin wurde Stitch das halbe Auge weggestanzt. Der Arme!
|Gewünscht| Ach. Nur Dinge, die nicht in Erfüllung gehen können.
|Geträumt| Ha! Diese Woche erinnere ich mich gleich an zwei Träume. In dem einen lebte ich in New York und zwar in einem Hotel. Das ist ein bisschen weird, aber wer weiß, vielleicht war ich einfach so reich, dass ich mir das leisten konnte. Das tolle war, dass ich nicht alleine dort war, sondern alle Menschen, die mir wichtig sind, haben dort ebenfalls gelebt. Das war so cool!
Der zweite Traum war dann eher wieder Weirdo-Style. Ich träumte, dass ich mit ein paar Freunden einen Wanderausflug (wtf) machen wollte. Wir haben eine Route geplant, bei dem man mit dem Auto bis auf einen Waldparkplatz fahren und den restlichen Weg zu Fuß laufen kann. Wo wir hinwollten? Keine Ahnung. Auf jeden Fall sind wir losgefahren und der Parkplatz war schwer zu erreichen. Wir mussten einen ziemlich steilen Hang hochfahren, der sehr rutschig, matschig und voller Geröll war. Ich habe vorgeschlagen umzukehren, aber niemand wollte nach Hause, ohne Wandern gewesen zu sein. Als wir den Parkplatz endlich erreicht hatten, war es schon dunkel und der Wald sah echt gruselig aus. Aber sind wir deswegen umgekehrt? Natürlich nicht! Wir sind in den stockfinsteren Wald gewatschelt (ich. hahaha. als ob.) und irgendwann waren rechts und links von uns Zombies, die mit Schaufeln im Wald rumgegraben haben. Was war das für ein schöner Ausflug!
|Gekauft| Der Liebste hat einen Quadcopter* gekauft, der auch schon erste Testflüge in der Wohnung absolviert hat – ganz ohne Lampen oder andere Dinge zu lynchen! Ansonsten gab es nichts Spannendes, für das Geld vom Konto abgegangen wäre.
|Geliebt| Im frisch bezogenen Bett zu schlafen! Bestes Gefühl ever!
|Geklickt| Einen Artikel über unsere Ängste, was andere über uns denken – und warum das Schwachsinn ist (5 ways to stop worrying about what everyone thinks of you). Außerdem noch einen Artikel über Aliens, die versuchen uns zu kontaktieren – alternativ über Sterne, die eigenwillig leuchten (Either stars are strange, or there are 234 aliens trying to contact us).
|Spruch der Woche| Wenn jemand zu dir sagt, das geht nicht, denke daran, es sind seine Grenzen, nicht deine.


Das war mein Wochenrückblick der 44. Kalenderwoche 2016!

Werde Teil der immer wieder sonntags Link Party!

Du verbloggst selbst jede Woche den immer wieder sonntags Rückblick?
Dann werde Teil der Link Party und trage den Link zu deinem dieswöchigen Post, bis spätestens Mittwoch, in die Liste ein!

*Affiliate-Link

Gefällt dir mein Artikel? NahGoodPretty goodLike itLove it! (No Ratings Yet)
Loading...

Anzeige
Written by Laura
liebt es in der Küche herumzuwurschteln, ganz besonders wenn es ums Backen geht. Glutenfrei seit Januar 2014, laktose- und weizenfrei seit September 2010.