Flammkuchen glutenfrei

Flammkuchen glutenfrei und selbstgemacht; Foto: Laura Meyer

Gestern habe ich in meiner Küche wieder einmal etwas Leckeres gezaubert und aufgrund der vielen, vielen Nachfragen, kommt hier das Rezept für den selbstgemachten Flammkuchen :)

Zutaten

Für den Teig:
250 Gramm Mehl
20 Gramm frische Hefe
1 TL Zucker
4 EL Olivenöl
1/2 TL Salz
1/8 Liter lauwarmes Wasser

Für den Belag:
3 EL Schmand
1 EL Joghurt
Salz
Pfeffer
1 Zwiebel
50 Gramm Speck
100 Gramm Käse

Wie gewohnt, einfach alle laktosehaltigen Zutaten durch laktosefreie Produkte ersetzen.
Beim Mehl für den Teig verwende ich in diesem Rezept Dinkel Mehl Typ 603.

Die Zubereitung

1. Die Zutaten für den Hefeteig in eine Schüssel geben, und abgedeckt an einem warmen Ort 20 Minuten ruhen lassen (noch nicht verrühren).
Nach 20 Minuten mit einem Holzlöffel verrühren, bis ein Teig entsteht. Fühlt sich der Teig zu nass/klebrig an, einfach noch ein wenig Mehl hinzugeben und einkneten.
Den gekneteten Teig weitere 20 Minuten lang abgedeckt an einem warmen Ort ruhen lassen, damit er nochmals gehen kann.

2. Den Schmand mit dem Joghurt in einer Schüssel verrühren und mit Salz und Pfeffer würzen. Vorsicht: Speck und Zwiebeln geben nachher auch noch ordentlich Würze, also nicht zuviel salzen und pfeffern :)
Die Zwiebel in feine Würfel schneiden und zusammen mit dem Speck in einer Pfanne anschwitzen, bis die Zwiebeln glasig werden.

3. Den Hefeteig auf einem eingefetteten Backblech gleichmäßig ausrollen und mit der Schmand-Joghurt-Creme bestreichen.
Die Zwiebel-Speck Mischung auf dem Flammkuchen-to-be verteilen.

Fertig wäre der klassische Flammkuchen.
Weil ich ohne Käse allerdings nicht kann, verteile ich obendrauf noch den geriebenen Käse :)

Das Ganze geht für ca. 20-25 Minuten bei 180°C Umluft in den Backofen.
Einfach zwischendurch schauen, wie weit der Boden ist – je nachdem, wie knusprig ihr es mögt.
Ich stelle den Ofen am Ende (die letzten 5 Minuten) immer nochmals auf Ober- und Unterhitze, damit’s schön kross wird.

Tada! Fertig ist der leckere Flammkuchen.

Viel Spaß beim Nachkochen und Guten Appetit!

Anzeige
Written by Laura

liebt es in der Küche herumzuwurschteln, ganz besonders wenn es ums Backen geht.

Glutenfrei seit Januar 2014, laktose- und weizenfrei seit September 2010.