Ihr Lieben,

ihr habt auf Facebook sicherlich schon gesehen, dass ich Fotos von meinem gestrigen Versuch, herzhafte Muffins zu backen, gepostet habe.
Da mittlerweile schon alle 12 Stück bei uns daheim verputzt wurden und geschmacklich wirklich super waren, habe ich das Rezept für euch aufgeschrieben:

Zutaten Rührteig
200 Gramm (Dinkel-) Mehl (nicht glutenfrei!)
150 Gramm (laktosefreier) Joghurt
60 Gramm Butter
1 Päckchen Backpulver
1 Prise Salz
Sprudelwasser nach Bedarf
Zutaten Innenleben
4 Scheiben (laktosefreier) Käse
4 Scheiben Salami
1 kleine Zwiebel

Zubereitung

1. Mehl, Joghurt, Salz und Backpulver in eine Schüssel geben
2. Butter in einem Topf schmelzen und zum Mehlgemisch hinzugeben
3. Mit dem Rührgerät zu einer teigähnlichen Masse vermengen
4. So viel Sprudelwasser hinzugeben, bis die Konsistenz des Teiges so ist, wie man es von Muffin Teigen kennt
5. Käse, Salami und Zwiebel kleinschneiden und unter die Teigmasse rühren
6. Alles in Muffinförmchen verteilen und bei 175°C, im Umluftofen für ca. 30 Min. goldbraun backen. Lecker!

 

MuffinsForm

Zuerst stieß das Thema „herzhafte Muffins“ beim Liebsten auf eine etwas entrüstete Reaktion („Das schmeckt doch bestimmt nicht!“), aber als die kleinen Leckerchen dann aus dem Backofen kamen, waren die Vorurteile ganz schnell vergessen. Durch das Sprudelwasser im Teig wird alles richtig toll luftig! Die herzhaften Beigaben sorgen dafür, das alles schön saftig bleibt. Es war ein Traum!
Bei der herzhaften Zugabe könnt ihr natürlich hinzugeben, worauf immer ihr Lust habt. Ob Schinken, Salami, FETA Käse oder Oliven – eurer Phantasie sind keine Grenzen gesetzt!
Ich würde nur keinen Käse empfehlen, der zu sehr „wegläuft“ und Wasser zieht, wie beispielsweise Mozzarella. Ansonsten geht wirklich so ziemlich alles.

Viel Spaß beim Nachbacken!

Anzeige
Written by Laura

liebt es in der Küche herumzuwurschteln, ganz besonders wenn es ums Backen geht.

Glutenfrei seit Januar 2014, laktose- und weizenfrei seit September 2010.