Heute habe ich eine tolle Empfehlung für euch: glutenfreies Baguette zum Aufbacken, in verschiedenen Varianten! Die Firma „Schnitzer“ hat mir freundlicherweise ein toll befülltes Paket zukommen lassen und so konnte ich die unterschiedlichen Baguettesorten für euch testen :)
Also, legen wir los:

Es gibt drei unterschiedliche Sorten von Baguettes, alle zum Aufbacken:
☆ Bio klassisches Baguette (glutenfreies Bio Maisbaguette)
☆ Bio rustikales Baguette (glutenfreies Bio Maisbaguette mit Leinsamenmehl)
☆ Bio körniges Baguette (glutenfreies Bio Maisbaguette mit Ölsamen)

Zusätzlich habe ich noch ein italienisches Focaccia mitgeschickt bekommen, ebenfalls zum Aufbacken:
☆ Bio Focaccia (glutenfreies Bio Mais-Fladenbrot mit Kräutern)

Schnitzer_Baguette_classic Schnitzer_Baguette_rustikal Schnitzer_KoernerBaguette SchnitzerFocacciaPackung

Alle Brotsorten sind gluten- und laktosefrei – ist das nicht herrlich?
Hier kommen die Zutatenlisten!

Baguette classic:

Wasser, 28% Maisstärke, Reisnatursauerteig (Reismehl, Wasser), Hirseflocken, Reismehl, 3% Maismehl, Sonnenblumenöl, Flohsamenschalen, Erbsenprotein, Leinsamenmehl, Dextrose, Meersalz, Hefe, Verdickungsmittel: Guarkernmehl, Xanthan, Gewürze.

Schnitzer_Baguette_classic_Inhalt

Baguette rustikal:

Wasser, 24% Maisstärke, Reisnatursauerteig (Reismehl, Wasser), 4% Leinsamenmehl, Apfelfaser, Sonnenblumenöl, Reismehl, 2% Maismehl, Flohsamenschalen, Erbsenprotein, Meersalz, Hefe, Verdickungsmittel: Guarkernmehl, Xanthan, Gewürze.

Schnitzer_Baguette_rustikal_Inhalt

Baguette mit Körnern:

Wasser, 23% Maisstärke, Reisnatursauerteig (Reismehl, Wasser), 4% Sesam, 4% Leinsamen, Leinsamenmehl, Apfelfaser, Sonnenblumenöl, Reismehl, 2% Maismehl, Flohsamenschalen, Erbsenprotein, Meersalz, Hefe, Verdickungsmittel: Guarkernmehl, Xanthan, Gewürze.

Schnitzer_KoernerBaguette_Inhalt

Focaccia:

Wasser, 38% Maisstärke, Palmfett, Reismehl, 3% Maismehl, Flohsamenschalen, Leinsamenmehl, Dextrose, Meersalz, Apfelfaser, Verdickungsmittel: Guarkernmehl, Xanthan, Kräuter.

SchnitzerFocacciaInhalt

Nach den ganzen Fakten nun zum Brot selbst!
Die Bilder der Baguettes folgen nach dem nächsten Absatz :)

Hier ein Bild des Focaccia im ungetoasteten Zustand:
SchnitzerFocaccia

Die Zubereitung ist denkbar einfach:
Den Backofen auf 200°C stellen, ein bisschen vorheizen lassen und dann das Baguette/Focaccia ca. 10 – 15 Minuten lang aufbacken lassen.
Das Focaccia kann man einfacherweise sogar halbiert in den Toaster stecken, wenn man keine Zeit hat, den Backofen anzuwerfen.
Kleiner Tipp: Wenn ihr das Brot aus dem Backofen holt, schneidet es nicht sofort auf! Am besten 5-10 Minuten ruhen und auskühlen lassen, denn zu der Finger-Verbrennen-Problematik kommt noch hinzu, dass sich das Brot in zu heißem Zustand sehr, sehr leicht zusammendrücken lässt und dann habt ihr ein total flach geknautschtes Baguette.
Also, auch wenn’s schwer fällt! Einen Moment in Geduld üben nach dem Aufbacken ;)

Aufbacken:
SchnitzerBackofen

Auskühlen lassen:
SchnitzerBrotfertig

Aufschneiden und genießen:
SchnitzerBrotaufgeschnitten

Nun seid ihr bestimmt auf ein paar Worte zum Geschmack gespannt – die will ich euch natürlich nicht vorenthalten ;)
Ich habe schon einige glutenfreie Brote und Brötchen probiert und bislang war es am Ende immer so, dass ich froh war, „nur“ meine Weizenallergie zu haben und deswegen auf reine Dinkel- und Roggenprodukte zurückgreifen darf.
Bei diesen glutenfreien Baguettes war das völlig anders – ich bin restlos begeistert!

Das Aufbacken empfinde ich als Vorteil, da man das Baguette immer frisch zubereitet auf den Tisch bringen kann. Vor allen Dingen kann man sie auch problemlos einfrieren, da jedes Baguette in einer eigenen Verpackung eingeschweißt ist. 10-15 Minuten ist kein großer Zeitaufwand, das geht so nebenbei.

Der Geschmack der Baguettes ist der Wahnsinn!
Mein persönlicher Favorit ist das Körner Baguette – das hat einen feinen Geschmack und schmeckt so richtig nach „echtem“ Brot. Aber auch das rustikale Baguette ist sehr lecker, der dunkle Teig schmeckt vollmundig und nicht zu sehr nach Vollkorn. Genau richtig.
Das klassische Baguette war ebenfalls lecker, auch wenn ich mittlerweile finde, dass die weißen Teige einfach zu wenig Geschmack mitbringen. Das liegt allerdings nicht am Produkt, sondern vermutlich daran, dass ich diese „weißen Brötchen“ nicht mehr gewohnt bin.
Die Konsistenz ist klasse: Die Baguettes sind knackig, außen knusprig und innen weich. Genau so sollen frische Baguettes sein.

Der beste Praxistest fand letztes Wochenende statt, als ich bei der bereits beschriebenen Geburtstagsparty nicht nur mit Muffins, sondern eben auch mit Baguette unter dem Arm aufschlug.
Nachdem es aufgeschnitten in der Küche stand, haben sich alle möglichen Partygäste daran „vergriffen“ und niemand hat bemerkt, dass es glutenfreies Baguette in kognito war, das alle fröhlich in sich hinein schaufelten. Das war nicht einmal ein beabsichtigter Feldversuch, dennoch haben die Schnitzer Brote bestanden ;)

Das Focaccia ist mir persönlich ein bisschen zu ölig/fettig. Ich habe es einmal im Toaster gemacht und einmal aufgebacken und in beiden Fällen war das Ergebnis von der Konsistenz her sehr gut. Schön knusprig und dennoch innen weich, aber man hat immer einen leicht fettigen Film an den Fingern. Nicht ganz mein Fall. Zudem ist es recht dominant mit Rosmarin gewürzt, was es meiner Meinung nach dazu verdonnert, als solo-Beilage zu fungieren. Zu Gyros hatte es gut gepasst, zum Abendessen belegen ist da eher nicht so eine gute Alternative.
Für mein Empfinden fällt das Focaccia neben den tollen, tollen Baguettes leider ab, aber: Es ist alles Geschmackssache.


Auf der Homepage von Schnitzer könnt ihr euch noch detaillierter Informieren und vor allem Informationen abrufen, welcher Partnerbäcker/-händler in eurer Nähe die Produkte vertreibt. Da das Sortiment der Partnerbäcker lokal varriert, könnt ihr natürlich auch gleich über die Schnitzer Seite online ordern und euch euch die Leckereien direkt nach Hause liefern lassen :)

So!

Und weil das Paket soooo großzügig gefüllt war, habe ich entschieden, dass es morgen eine Verlosung geben wird :)
Ihr könnt das gleiche Testpaket (3x Baguette und 1x Focaccia) einmal gewinnen.

Was sagt ihr dazu?
Stay tuned – morgen geht die Verlosung online!

Liebste Grüße
Eure
Signatur

Anzeige
Written by Laura

liebt es in der Küche herumzuwurschteln, ganz besonders wenn es ums Backen geht.

Glutenfrei seit Januar 2014, laktose- und weizenfrei seit September 2010.