Ihr Lieben,

heute gibt es einen heißen Produkttipp für euch: weiße Schokolade ohne Laktose und ohne Gluten von Frankonia!
Ich bin mir sicher, ganz viele von euch kennen diese Leckerei schon – ich hatte auch bereits davon gehört, allerdings war diese Schokoladensorte in keinem der umliegenden Supermärkte im Sortiment zu finden.

Frankoniaweiss

Ich liebe weiße Schokolade (vor allem die mit Crisp) und es gibt bislang von keinem anderen Hersteller eine laktosefreie Alternative. Jedenfalls nicht, dass ich wüsste.
Frankonia ist mir als Hersteller ein Begriff, man bekommt in so ziemlich jedem Supermarkt die anderen Sorten – vor allem Vollmilch.
Wer hier schon länger mitliest weiß, dass Vollmilch ohnehin nicht unbedingt mein Favorit unter den Schokoladen ist. Als ich dann alle umliegenden Märkte erfolglos nach der weißen Schokoladenvariante abgegrast hatte (es gab Gerüchte, Real und Kaufland seien die besten Anlaufstationen, nur leider führten beide Läden in meiner Nähe die weiße Sorte nicht), habe ich irgendwann aufgegeben.

Jetzt war ich Anfang der Woche unterwegs und kam bei einer Müller Drogerie vorbei. Da ich noch ein bisschen Zeit totschlagen musste und sowieso ein paar Sachen brauchte, bin ich dort reingetappt und war mega überrascht über das riesengroße Bio-Regal. Da gab es alles, was das Herz begehrt, von glutenfreien Backmischungen, Mehl, Müsli, Süßigkeiten…
Und!
Die weiße Schokolade mit Crisp, glutenfrei und laktosefrei

Völlig außer Rand und Band stürzte ich mich auf die letzte Tafel im Regal und ignorierte, dass sie mal eben schlappe 1,45€ kostet.

Die Inhaltsstoffe lesen sich wie folgt:

Zutaten: Zucker, Kakaobutter, laktosefreies Trockenmilcherzeugnis, Butterreinfett, Reis-Crispies 7% (Vollkornreismehl 83%, Maismehl, Roh-Rohrzucker, Meersalz), Emulgator Sojalecithine, natürliches Vanillearoma.
Kakao: 25% mindestens in der Weißen Schokolade.

FrankoniaweissInhalt

Ich kann euch sagen, sie schmeckt sososososo lecker!
Seit Ewigkeiten habe ich keine weiße Schokolade mehr gegessen und ich musste mich wirklich zurückhalten, nicht gleich die komplette Tafel zu inhalieren. Geschmacklich kann ich keinen Unterschied zu „normaler“ weißer Schokolade ausmachen – jedenfalls wenn mich meine Erinnerung nicht täuscht.

Der Preis ist natürlich schon ein wenig stolz, aber man soll ja ohnehin nicht so viele Süßigkeiten essen, ne? ;) Und da diese Version von Schokolade alternativlos zu sein scheint, kann man sich das auch mal gönnen, wenn man so verliebt in weiße Schokolade ist, wie ich. Und der leckere Crisp da drin! Nomnomnom!

Eine dicke Kaufempfehlung für alle Zuckerschnuten.
Übrigens habe ich entdeckt, dass man sie auch bei der FoodOase online ordern kann.
Definitiv eine Option, da ich zu dieser Müller Drogerie leider auch nur einmal alle Schaltjahr komme. Und nur um Schokolade zu kaufen lohnt sich der Weg rational gesehen leider nicht wirklich ;)

Liebste Grüße
Eure
Signatur

Anzeige
Written by Laura
liebt es in der Küche herumzuwurschteln, ganz besonders wenn es ums Backen geht. Glutenfrei seit Januar 2014, laktose- und weizenfrei seit September 2010.