Ihr Lieben,

Käse hat auf unserem Einkaufszettel seinen festen Platz.
Schnittkäse haben wir immer im Haus, denn was gibt es leckereres als ein frisches Käsebrot zum Abendessen?
Mittlerweile gibt es viele laktosefreie Sorten – für fast jeden Geschmack ist etwas dabei. Außerdem gibt es in den meisten Supermärkten zusätzlich eine Frischetheke, an der man den Käse direkt vom Laib abschneiden lassen kann.

Doch wie kommt ihr mit Laktoseintoleranz und Käsesorten wie Mozzarella und FETA klar?
Büffel- und Schafsmilch enthalten Laktose, wir alle kennen das Problem von der Kuhmilch.
Meine Toleranzschwelle lässt zu, dass ich Schafskäse in kleinen Mengen vertrage, allerdings sind wir da schon beim Punkt:
Allergiebedingt steht Ziegenmilch bei mir auf der roten Liste, so dass 9 von 10 FETA Sorten schon einmal nicht in Frage kommen, da es sich um gemischte Milch (Schaf+Ziege) handelt.
Am Ende bleibt nur der FETA Käse der Marke „Salakis“, aus 100% Schafsmilch.
Mit 200 Gramm je Packung und um/über 2 Euro in meinem Fall nicht zufriedenstellend.
So viel kann ich davon nicht auf einmal essen und aufheben ist bei Schafskäse immer eine Gratwanderung zwischen „Ist der noch gut?“ und „Wuäh, ich glaub, der ist schlecht geworden.“

Käse ist also ein alltägliches Thema in vielen Haushalten, vor allem denen mit Allergien und Intoleranzen. Für Profis und Liebhaber kann das Ganze auch ganz schnell zum Reizthema werden.
Aber zurück zum FETA.

Vor zwei Tagen habe ich beim Einkauf (tegut) einen „Hirtenkäse“ der Firma „Rücker“ entdeckt, der von der Verpackung her wie Schafskäse aufgemacht ist.
Der Käse besteht allerdings aus laktosefreier Kuhmilch!

Die Packung ist mit 150 Gramm befüllt und leider hab ich in der Einkaufshektik den Kassenzettel liegen lassen. Ich weiß aber, dass er deutlich günstiger als der Salakis-Konkurrent war, wenn ich mich nicht täusche, sogar unter 1,50 Euro.
Nagelt mich aber bitte nicht darauf fest, ich werde beim nächsten Einkauf in jedem Fall nochmal nachsehen.

Hirtenkaese laktosefrei

Hirtenkaese laktosefrei Nahaufnahme

Verspeist wurde der Hirtenkäse mit frischen Tomaten, ein paar Kräutern, Balsamico und Öl.
Geschmacklich natürlich anders als Schafskäse aus Schafsmilch, aber dennoch ein echter Hit!
Für mich definitiv eine perfekte Alternative.

TomateFETA

Guten Appetit und liebste Grüße
Eure
Signatur

Anzeige
Written by Laura
liebt es in der Küche herumzuwurschteln, ganz besonders wenn es ums Backen geht. Glutenfrei seit Januar 2014, laktose- und weizenfrei seit September 2010.