Ihr Lieben,

die überaus sommerlichen Temperaturen setzen mich ziemlich schachmatt, deswegen ist es hier auch derzeit so ruhig. Ein bisschen langsamer treten tut bei dem Wetter wirklich Not.

Heute habe ich aber wieder einmal das große Vergnügen, euch einen tollen Onlineshop vorzustellen, in dem ihr nach Herzenslust glutenfreie Produkte shoppen könnt.
Das Team vom glutyfree-Shop war so lieb und hat mir ein Testpaket geschickt, das wirklich der Hammer war.

glutyfreePaket

Glutenfreie Bagels und Burgerbrötchen!
Ich glaube, jeder von uns weiß, wie schwierig solche Produkte zu finden sind. Umso toller, dass wir sie im glutyfreeshop nun bestellen können :)

Ich fange einfach mal mit den Bagels an.
Ich habe drei Sorten verkostet: normal, mit Sesam und mit Zwiebel

Bagels

Mir haben die Sorten mit Sesam und ohne alles am besten geschmeckt. Mit Zwiebel ist zwar auch in Ordnung, aber für meinen Geschmack kommen die Zwiebeln zu süßlich hervor, so dass es nicht so gut zu einem herzhaften Belag passt. Aber gerade bei Zwiebeln passt ein herzhafter Belag so hervorragend!

Die Bagels zuzubereiten geht ganz easy peasy. Entweder man schneidet sie direkt auf, so wie sie aus der Packung kommen oder man steckt die aufgeschnittenen Hälften nochmal kurz in den Toaster.
Belegt haben wir ganz unterschiedlich:

BagelSolo BagelSolo2

Bagels „ohne alles“, einmal belegt mit Räucherlachs und einmal mit Tomate-Mozzarella und frischem Basilikum.

Die Zutatenliste dazu liest sich wie folgt:

Zutaten: Maisstärke, Maismehl, Margarine, Zucker, Salz, Wasser, Verdickungsmittel (E- 415, E-440, E-466), Emulgatoren: (E-472e. E-471)
Backtriebmittel: (E-500ii, E-541, E-341), Antioxidationsmittel: (E-300),
Konservierungsmittel: (E-200) und Hefe.

Den Bagel mit Sesam habe ich mit Schinken und frischen Tomaten belegt:

BagelSesam

Die Zutatenliste:

Zutaten: Maisstärke, Maismehl, Margarine, Sesamkörner, Zucker, Salz, Wasser,
Verdickungsmittel (E- 415, E-440, E-466), Emulgatoren: (E-472e. E-471)
Backtriebmittel: (E-500ii, E-541, E-341), Antioxidationsmittel: (E-300),
Konservierungsmittel: (E-200) und Hefe.

Und last, but not least, hier der Zwiebelbagel:

BagelZwiebel

Ebenfalls belegt mit gekochtem Schinken und Tomate :)

Zutatenliste:

Zutaten:
Maisstärke, Maismehl, Magarine, Zwiebeln, Zucker, Salz,
Wasser, Verdickungsmittel (E-415, E-440, E-466),
Emulgatoren (E- 472e, E-471), Backtriebmittel (E-500ii, E-541, E-341),
Antioxidationsmittel (E-300), Konservierungsmittel (E-200) und Hefe.

Ich sage euch:
Leicht angetoastet und noch ein bisschen warm haben die Bagels herrlich geschmeckt!
Ich kann mich nicht erinnern, wann ich das letzte Mal so leckere Bagels gegessen habe, nicht einmal in der „pre-Allergie-Unverträglichkeit“ Zeit.
Eine ganz dicke Kaufempfehlung!

Als nächstes stelle ich euch die Burgerbrötchen von Panino vor.

BurgerBroetchen

Man hört und liest viel über glutenfreie Burgerbrötchen.
Die Einen sagen, dass sie welche gefunden haben, die zwar lecker schmecken, dafür aber total bröselig sind und bei der erstbesten Gelegenheit auseinanderfallen.
Andere berichten, dass sie welche gefunden haben, die zwar nicht auseinanderbröckeln, aber dafür geschmacklich nicht so der Hammer sind.

Entsprechend gespannt war ich auf die Burgerbrötchen aus dem glutyfree Paket.
Und ich bin total happy, euch sagen zu können:
Sie schmecken wirklich lecker!
Die Brötchen sind weich, wie man das von Burgerbrötchen erwartet, gehen aber nicht kaputt, wenn man sie mit einem Brotmesser aufschneidet.
In dem Fall habe ich die Brötchen nicht angetoastet, sondern einfach so verwendet, wie sie aus der Packung kommen.
Seht selbst:

Burger

Ein super leckerer Burger mit Doppelt-Fleisch (sorry an alle Vegetarier und Veganer).
Yummy!
Es war ein richtiger Genuss und vor allem ein „richtiges“ Burger-Erlebnis!
Klar improvisieren wir auch in unserer Küche immer mal wieder und machen Burger mit anderen Brötchen, doch bisher kam nichts so nah an einen „gewohnten“ Burger wie die Panino Brötchen.
Auch hier gibt es eine dicke Empfehlung.

Und auch hier habe ich noch die Zutatenliste für euch:

Wasser, Reismehl, Maisstärke, pflanzliche Margarine (ungehärtet pflanzliche Fette und Öle,
Wasser, Emulgator: Mono-und Diglyceride von Fettsäuren und Lecithin-basiertes
Sonnenblumenöl, Salz, Säureregulator: Zitronensäure, Aromen, Farbstoffe: beta-Carotin),
Zucker, Feuchthaltemittel: Sorbit-Sirup, pflanzliche Fasern, pflanzliches Eiweiß, Stärke,
Hefe, Emulgator: Mono-und Diglyceride von Fettsäuren, Glukose-Fruktose-, Salz,
Verdickungsmittel: Xanthan, Leinsamen 0,6 %, Backtriebmittel: Dinatriumdiphosphat und
Natriumhydrogencarbonat, Aromen.
Kann Spuren von Lupine enthalten.

Zuguterletzt habe ich noch ein kleines Goodie im Paket gefunden, in Form eines Schweinsöhrchens, die ich total gerne esse.

Schweinsohr

Die Zutatenliste liest sich folgendermaßen:

Maisstärke, Pflanzenmargarine, Zucker, Salz, Wasser,
Verdickungsmittel(E-415), Emulgator( E-472e, E471),
Triebmittel(E-500ii, E-541i, E-341), Antioxodationsmittel(E-300)
und Konservierungsmittel( E-200)

Ausgepackt sah das Ganze dann auch noch ziemlich lecker aus:

Schweinsohr2

Von dem Produkt war ich allerdings nicht so begeistert. Ich habe Schweinsöhrchen immer total gerne gegessen, aber bei diesem habe ich sehr vermisst, dass es so gar nicht süß geschmeckt hat. Ich bin eine totale Zuckerschnute, was solche Dinge angeht, da kann es bei mir nicht süß genug sein. Aber sogar der Liebste verzog das Gesicht und bemängelte, dass es recht geschmacksneutral sei. Noch hinzu kam, dass es recht weich geworden war, was aber durchaus daran liegen kann, dass es bei mir 4 Tage verpackt in der Küche lag. Die hiesigen Temperaturen kennen wir ja.

Aber alles in allem bin ich sehr glücklich, dass ich von Frau Pütz dieses Testpaket bekommen habe und ich werde definitiv im glutyfreeshop demnächst eine größere Bestellung aufgeben. Man munkelt, dass es bald auch noch glutenfreie Wraps geben soll, das wäre für mich auch ein absolutes Highlight!

Also, ihr Süßen, habt noch viel Spaß mit den heißen Tagen und macht ein bisschen langsam!

Die Produkte wurden mir kosten- und bedingungslos zur Verfügung gestellt, meine Meinungsbildung bleibt davon unberührt. Der Text spiegelt meine persönlichen Erfahrungswerte wider und erhebt somit keinen Anspruch auf Allgemeingültigkeit.

Anzeige
Written by Laura
liebt es in der Küche herumzuwurschteln, ganz besonders wenn es ums Backen geht. Glutenfrei seit Januar 2014, laktose- und weizenfrei seit September 2010.