Believe in Santa Claus

If you were able to believe in Santa Claus for like 8 years, you can believe in yourself for like 5 minutes.
Bildquelle: Pinterest

Habt ihr alle schon eure Uhren umgestellt? Oder habt ihr auch nur noch Uhren, die sich von allein umstellen?

Um ehrlich zu sein, finde ich die Umstellung der Uhrzeit mehr als unnötig, wegen mir könnten wir auch einfach bei der Winterzeit bleiben und damit hat sich die Sache. Wir verbrauchen sowieso nicht weniger oder mehr Strom, ganz egal ob wir an der Uhr herumfummeln oder nicht.

Vielleicht sollten wir mal ein europaweites Referendum anstoßen, um die elendige Herumstellerei an der Uhr wieder abzuschaffen.

Wie dem auch sei!

Hier kommt meine letzte Woche im Zeitraffer.

immer wieder sonntags - Gesehen|Gesehen| Das Trash-TV Angebot in der letzten Woche beschränkte sich auf das Bachelor Finale (die beiden sind wirklich noch ein Paar? Srsly?) und auf das Dschungel Promi Dinner auf VOX. Letzteres war ein bisschen arg lächerlich. Ich frage mich dann doch gelegentlich, wieso die Leute da mitmachen und nicht kochen wollen und/oder können. Ja, ja, ihr braucht gar nicht so zu schreien, natürlich ist es PR und schon klar, die machen da mit, weil es Kohle dafür gibt. Das meine ich aber nicht. Diese Drehtermine sind sicherlich nicht kurzfristig angesetzt und wenn ich weiß, dass ich dafür gebucht bin, würde ich im Vorfeld wenigstens drei pipieinfache Gerichte üben. Und wenn ich nur ein Menü mit dem Schwierigkeitsgrad „Feldsalat mit Räucherlachs und Dressing“ servieren würde – Hauptsache selbst gemacht. Es gibt immer Gerichte, die man schnell erlernen kann, selbst wenn man sich sonst maximal Dosenravioli warm macht. Einen Koch engagieren und blöd babbeln kann jeder.

Ach, und bei Goodbye Deutschland habe ich reingeschaltet, aber nur mit einem halben Auge verfolgt. Seltsame Menschen werden da in der letzten Zeit gecastet.

Filmtechnisch sind wir immer noch auf dem Marvel-Trip, daher flimmerte hier The Amazing Spider Man* über die Mattscheibe. Der Film war nicht schlecht, hatte hier und da ein paar Logiklöcher, aber alles in einem zu verschmerzenden Rahmen. Auch wenn ich die Neuauflage ganz cool fand und Andrew Garfield (und Emma Stone!) sehr mag, ist es seltsam, wenn Spiderman nicht Tobey Maguire ist.

immer wieder sonntags - Gehört|Gehört| Olly Murs – Grow Up

 

immer wieder sonntags - Getan|Getan| Jede Menge Gemüsekram auf dem Balkon eingepflanzt, mich über Menschen gewundert, die wegen einer Schokoladenpizza Kleinkrieg im Internet anfangen, dämlich darüber gegrinst, dass die Polizei in Hamburg offenbar MINI fährt, meinem Friseursalon einen Besuch abgestattet, mir im Internet einen Wolf gesucht, weil ich ganz bestimmte adidas Sneaker haben wollte, an Kenobia rumgefrickelt (verdammte Hacke, ich weiß nicht, wie oft ich schon an bestimmten Stellschrauben gedreht habe, aber so langsam habe ich das Gefühl, dass es alles Sinn ergibt und das macht mich froh!).

immer wieder sonntags - Gegessen|Gegessen| Glutenfreie Plätzchen von Aldi Süd, das neue glutenfreie Brot von Lidl (nicht so der Knaller), Frankfurter Grüne Soße mit Kartoffeln und gekochten Eiern, Hähnchenschenkel mit Ofengemüse, Endiviensalat mit Pommes und Schnitzel, Erdnüsse, Apfelkuchen, Gemüsebrühe mit Maultaschen, Spaghetti mit Champignonsoße.

immer wieder sonntags - Gedacht|Gedacht| Dass ich meine Einkommensteuer noch machen muss, aber die Nebenkostenabrechnung noch nicht da ist. Abgesehen davon habe ich darüber nachgedacht wann und wo wir dieses Jahr Urlaub machen wollen – momentan liebäugeln wir ein bisschen damit in die Niederlande ans Meer zu fahren, aber mal schauen. Schottland und Irland stehen auch noch auf der Reiseliste, wofür ich allerdings meine Flugangst (erneut) überwinden müsste. Gna.

immer wieder sonntags - Gefreut|Gefreut| Darüber, dass ich in meinen Augen endlich sichtbare Fortschritte im World-Building mache. Sorry, natürlich geht es um Ellie 2.0. Man stellt es sich immer so einfach vor, eine neue Welt aus der eigenen Fantasie entstehen zu lassen, aber wenn man möchte, dass alles Hand und Fuß hat, dann muss man schon eine ganze Menge Denkarbeit und Recherche reinstecken. Das fängt damit an, dass man sich überlegen muss, wie Flora und Fauna aussehen, die Jahreszeiten, die Zeit an sich (vergeht sie schneller? Langsamer? Ist alles genauso wie wir es kennen?), man muss über Regierungsformen lesen und nachdenken, wie das politische System aussieht, wie die Gesellschaft aussieht, worüber sie sich definieren, welche Berufe es gibt, welche Religion (gibt es überhaupt eine?), welche Traditionen, wer will warum und weshalb aus welchen Normen ausbrechen und soweiter und sofort. Das alles ist irre spannend, aber ich will nicht lügen: Es ist auch irre kompliziert und ich habe mehr als einmal etliche Komponenten rausgeworfen und neu konstruiert, damit es passt. Das kann manchmal echt frustrierend sein, weil ich schnell dazu neige das Gefühl zu haben nicht schnell genug voranzukommen.
Aber das Tal ist nun überwunden, mein Plan scheint aufzugehen und ich kann weiter an den letzten Änderungen arbeiten, juhu!

immer wieder sonntags - Gelesen|Gelesen| Ein kleines Kapitelchen des Romans Matched* von Ally Condie habe ich diese Woche immerhin geschafft zu lesen.

immer wieder sonntags - Geärgert|Geärgert| Darüber, dass mir die Migräne den Samstag versaut hat. Der plötzliche Temperaturanstieg auf knappe 20 Grad hat dafür gesorgt, dass mein Kopf das Bedürfnis hatte zu implodieren. Danke für nichts.

Ansonsten habe ich mich nur über eine Sache geärgert: Über Menschen, die es scheinbar nicht einmal merken, wenn sie sich unangemessen und respektlos verhalten.
Klar, dumme Sprüche hat jeder von uns schonmal gerissen, aber manche Leute können einfach keine Grenze zwischen lockerem Umgangston und respektlosem Gelaber ziehen. Ja, es geht um die Arbeit und manchmal frage ich mich tatsächlich, ob sich die Leute auch so bekloppt artikulieren würden, wäre ich ein Mann. Aber da es müßig ist, sich mit Fragen zu befassen, auf die man keine Antwort bekommen wird, hake ich es lieber ab.

immer wieder sonntags - Gewünscht|Gewünscht| Regelmäßige Schulungen zum Thema „Soft Skills“ für Menschen, die im Beruf mit anderen Menschen zu tun haben.

immer wieder sonntags - Geträumt|Geträumt| Ich habe geträumt, dass ich eine Messe besucht habe und aufs Klo musste. Die Leute, die mit mir auf der Messe waren haben gesagt, sie warten an dem Stand, an dem wir gerade waren und so bin ich losgewackelt, um die Toiletten zu finden. Habe ich auch, aber das war dummerweise so weit weg, dass ich den Weg zurück zu dem Stand nicht mehr gefunden habe, an dem die anderen auf mich gewartet haben.
Irgendwie hatte ich auch kein Handy dabei und bin erstmal wie so ein Depp auf der Messe herumgeirrt, bis ich jemanden um Hilfe gebeten habe. Der freundliche Mann hat mich dann auch tatsächlich an den richtigen Stand zurückgebracht.

immer wieder sonntags - Gekauft|Gekauft| Nichts Großes, aber bei C&A konnte ich nicht an den niedlichen Socken vorbeigehen. Ich meine, Pandas und Regenschirme? Da kann man wohl schlecht Nein sagen, oder? ODER?

immer wieder sonntags - Geklickt|Geklickt| Den Artikel Oh, To Be Brave vom Darling Magazine. Darin geht es um unsere Definition von Mut und wie sich diese Definition im Laufe unseres Lebens verändert.
Interessanterweise sitzt man oft dem Trugschluss auf, dass mutige Menschen furchtlos sind – aber ist das wirklich wahr? Nein! Man kann nur dann mutig sein, wenn man Angst hat. Denn wäre es noch mutig, auf einem Baumstamm über einen Abgrund zu balancieren, wenn man keine Angst davor hätte hinunterzufallen? Nein. Man braucht Angst, um überhaupt erst Mut aufzubringen, diese Angst zu überwinden.

Aber es geht nicht nur um die offensichtlichen Risiken, wie das Balancieren auf einem Baumstamm, der über einer Schlucht liegt. Mut beginnt schon in den kleinsten Teilen des Alltags, in denen wir unsere Ängste überwinden. Das kann alles sein: Angst davor ins Fitnessstudio zu gehen, Flugangst, Angst vor einem Jobwechsel, Angst vor dem Versagen.

Mut bedeutet, dass wir unseren eigenen Überzeugungen folgen, egal was die anderen sagen. Mut ist, wenn wir unser Leben so leben, wie es uns glücklich macht.

Der Artikel ist sehr inspirierend und sososo lesenswert. Ihr habt den zweiten Tab im Browser hoffentlich schon offen.

immer wieder sonntags - Spruch der Woche|Spruch der Woche| If you were able to believe in Santa Claus for like 8 years, you can believe in yourself for like 5 minutes.


Das war mein Wochenrückblick der 12. Kalenderwoche 2017!

Werde Teil der immer wieder sonntags Link Party!

immer wieder sonntags

Du verbloggst selbst jede Woche den immer wieder sonntags Rückblick?
Dann s
chnapp dir den Banner, baue ihn in deinen Wochenrückblick Beitrag ein und hinterlasse den Link zu deinem dieswöchigen Post als Kommentar!

Ich freue mich darauf, eure Rückblicke zu lesen.

*Partner-Link
Bildquellen: Business vector designed by Freepik

Gefällt dir mein Artikel? NahGoodPretty goodLike itLove it! (No Ratings Yet)
Loading...

Anzeige
Written by Laura
liebt es in der Küche herumzuwurschteln, ganz besonders wenn es ums Backen geht. Glutenfrei seit Januar 2014, laktose- und weizenfrei seit September 2010.