Die Schär Feel Good Box; Foto: Laura Meyer

Liebt ihr Kochsendungen im Fernsehen genauso sehr wie ich?
Ich für meinen Teil gestehe: Ich bleibe immer hängen, wenn auf der Mattscheibe gekocht wird. Ganz egal ob Das perfekte Dinner, Kitchen Impossible oder Grill den Henssler – ich sehe gerne dabei zu, wie andere kochen.

Kennt noch jemand Lanz kocht? Die Sendung hat das ZDF leider eingestampft (shame on you!), worüber ich womöglich nie ganz hinwegkommen werde. Ich habe es geliebt! Regelmäßig gab es Überraschungskörbe für die Köche, aus denen sie etwas kochen mussten – manchmal mit den wildesten Zutaten.

Als Schär mich gefragt hat, ob ich nicht auch Lust auf eine solche Koch-/Back Challenge hätte, musste ich gleich an die alten Lanz kocht Sendungen denken und habe spontan zugesagt. Nur wenige Tage später erreichte mich eine Überraschungskiste mit Zutaten.

Die Schär Feel Good Box

Schär Feel Good Box

Schär Feel Good Box
Foto: Laura Meyer

Natürlich seid ihr nun alle ganz gespannt darauf, was in der Feel Good Box enthalten war, oder? Dann löse ich das Mysterium um die Zutaten hiermit auf!

Ihr könnt es dem Bild entnehmen, aber hier habe ich auch nochmal alle Zutaten aufgelistet:

Zutaten I:
Avocado, Aprikosen (getrocknet), Cranberries, Hokkaido Kürbis, Goji-Beeren, Kichererbsen, Kokosflocken, Kuchenglasur, Nussmischung (mit Rosinen), Rainbow Dust Gold (Edible Glitter), Schokoladenraspeln, Zitrone, Zuckerperlen
Zutaten II:
Glutenfreie Schär-Produkte: Kekse Petit Cereal, Mehrkornbrötchen, Meisterbäckers Vital Brot, Fruit Bar mit Feigen- und Pflaumenfüllung

Die Challenge hinter der Box lautete, aus den Zutaten ein herzhaftes und ein süßes Gericht zu zaubern.
Dass dabei so viele Lebensmittel wie möglich in die beiden Rezepte integriert werden sollen versteht sich von selbst. Eine Frage der Ehre!

Die Challenge hinter der Box lautete, aus den Zutaten ein herzhaftes und ein süßes Gericht zu zaubern.

Puh!
Im ersten Moment saß ich ein bisschen perplex vor den leckeren Lebensmitteln und habe überlegt, wie man sie optimal miteinander kombinieren könnte. Auf einmal wurde mir bewusst, wie leichtsinnig man daherquatscht, wenn man auf dem Sofa sitzt und über die Fernsehköche herzieht!
Aber ich habe ein paar Ideen gehabt, ein bisschen im Internet gestöbert und zwei Rezepte gezaubert, die ich euch im Laufe der kommenden Woche vorstellen werde.

Na? Rattert es schon in euren Köpfen?
Habt ihr spontan Einfälle, wenn ihr die Schär Feel Good Box seht? Welche beiden Gerichte würdet ihr kochen? Oder würdet ihr backen?

Das Beste kommt zum Schluß. Gewinnt eine Feel Good Box!

Dass ich euch nächste Woche zwei tolle Rezepte vorstellen werde ist noch nicht alles.
Nicht nur ich soll Spaß an der Feel Good Challenge haben – ihr auch!

Deswegen wird am nächsten Donnerstag, mit der Veröffentlichung des zweiten Rezepts, eine Verlosung stattfinden, bei der ihr eine Schär Feel Good Box gewinnen könnt. Ob ihr genau die gleichen Zutaten erhalten werdet? Vielleicht! Ob ihr meine Rezepte nachmachen müsst? Ihr dürft – aber eurer Kreativität sind selbstverständlich keine Grenzen gesetzt!

Ich hoffe, ihr freut euch genauso sehr wie ich, die Challenge hat mir großen Spaß gemacht.
Alle Details zur Teilnahme an der Verlosung werdet ihr am 10.11.2016 auf meinem Blog erfahren.

Die Auflösung, was ich daraus gekocht und/oder gebacken habe folgt in der kommenden Woche!


Hinterlasst mir einfach einen Kommentar oder ein Rating und denkt daran: Sharing is caring!

Die Produkte wurden mir kosten- und bedingungslos zur Verfügung gestellt, meine Meinungsbildung bleibt davon unberührt. Der Text spiegelt meine persönlichen Erfahrungswerte wider und erhebt somit keinen Anspruch auf Allgemeingültigkeit.

Gefällt dir mein Artikel? NahGoodPretty goodLike itLove it! (No Ratings Yet)
Loading...

Anzeige
Written by Laura
liebt es in der Küche herumzuwurschteln, ganz besonders wenn es ums Backen geht. Glutenfrei seit Januar 2014, laktose- und weizenfrei seit September 2010.