Glutenfreies helles Brot von Lidl

glutenfreies helles Brot von Lidl, mit Speck und Zwiebeln; Foto: Laura Meyer

Seit Kurzem hat Lidl nicht nur glutenfreie Tiefkühlpizza ins Sortiment aufgenommen, sondern auch glutenfreie Brotbackmischungen.
Man kann mit den Backmischungen im heimischen Ofen dunkles und helles Brot backen und genau das habe ich ausprobiert! Ursprünglich wollte ich einen Blogartikel für beide Backmischungen machen, aber habe beim Schreiben festgestellt, dass es sinnvoller ist daraus zwei Beiträge zu machen.

Heute geht es mit der hellen Brotbackmischung los, die ich mit Zwiebeln und Speck aufgemotzt habe.

Zutaten
Für die Brotbackmischung:
450 ml kaltes Wasser
50 ml Speiseöl

Für’s Pimpen:
2 große Zwiebeln
250 Gramm Speckwürfel

Die Zubereitung

1. Die Zwiebeln fein schneiden und mit den Speckwürfeln in einer Pfanne auslassen. Beiseite stellen und vollständig auskühlen lassen.
 Tipp:  Nicht salzen! Der Speck ist salzig genug.

Glutenfreie Backmischung von Lidl

Glutenfreie Backmischung von Lidl
Foto: Laura Meyer

2. Das Zubereiten der Backmischung ist denkbar einfach. Man mischt die trockenen Zutaten zusammen, gibt das Wasser und das Öl hinzu und lässt die Küchenmaschine die restliche Arbeit erledigen. 4-5 Minuten kneten und schon ist der Brotteig ready to go.

3. Will man sein glutenfreies helles Brot mit Speck und Zwiebeln aufpimpen, sollte man alles beim ersten Knetvorgang hinzugeben.

4. Der Teig muss nach dem Kneten für ca. 45 Minuten an einem warmen Ort gehen.
Man kann ihn hierfür entweder in eine eingefettete Kastenform geben oder 1-2 kleine Brote formen und sie auf ein Backblech mit Backpapier legen.
Letzteres habe ich gemacht, weil ich eine andere Form haben wollte. Ich stelle Hefeteige zum Gehen bei max. 35 Grad in den Backofen. Heißer darf es allerdings nicht sein, da die Hefekulturen sonst den Geist aufgeben und der Teig nicht mehr aufgeht.
 Tipp:  Wer Brote formen möchte, muss sich die Hände gut mit Mehl bestäuben und auch die Arbeitsfläche sehr gut mehlen, da der Teig eine sehr klebrige Konsistenz hat.

5. Das gegangene Brot im unteren Drittel des Ofens bei 180°C (Umluft) backen.

Was ist drin?

Die Zutatenliste ist prinzipiell in Ordnung, was ich ein bisschen schade finde ist allerdings, dass einige Zusätze aufgeführt sind, die man kaum mehr aussprechen kann.

Zutaten
Maisstärke, Reismehl, Kichererbsenmehl, Verdickungsmittel: Guarkernmehl, Hydroxypropylmethylcellulose; Leinmehl, getrockneter Sauerteig (Quinoamahlerzeugnis, Reismahlerzeugnis), Zucker, Speisesalz, Trockenbackhefe; Hefe, Emulgator: Sorbitanmonostearat.

Welche Sorten gibt es?

Lidl bietet zwei glutenfreie Backmischungen an: für glutenfreies helles Brot und für glutenfreies dunkles Brot.
Einen Artikel zum dunklen Brot habe ich bereits in der Vorbereitung für euch.

Was kostet das glutenfreie helle Brot von Lidl?

Derzeit sind die glutenfreien Backmischungen für 1,79€ erhältlich.
Ein extrem niedriger Preis, wenn man bedenkt, was man sonst für fertig gebackenes glutenfreies Brot bezahlen muss.

Wie schmeckt das Brot?

Glutenfreies helles Brot von Lidl

Glutenfreies helles Brot von Lidl
Foto: Laura Meyer

Glutenfreie Brote sind immer eine kniffelige Angelegenheit. Die Auswahl ist inzwischen deutlich größer als noch vor ein paar Jahren, aber hier und da merkt man den Unterschied zu glutenhaltigen Broten doch noch sehr. Glutenfreie Brote sind oft zu kompakt und vor allen Dingen zu bröselig oder zu trocken.

Bei der Backmischung ist beides nicht der Fall.
Die Konsistenz ist elastisch, aber nicht gummiartig, nicht bröselig, aber trotzdem nicht zu massiv.
Die Kruste war am ersten Tag knusprig, das Innenleben fluffig und saftig. Ich habe das Brot in ein Geschirrtuch gewickelt und im Brotkasten aufgehoben, damit es nicht schimmelt. Das hat wunderbar geklappt, allerdings war es am zweiten Tag nicht mehr knusprig. Das ist aber erstens normal und zweitens lässt sich das mit einem kurzem Besuch im Toaster (oder Paninigrill) wieder in Ordnung bringen.

Mir gefällt an dem glutenfreien Brot von Lidl vor allem, dass es keinen säuerlichen Geschmack hat. Mir fällt gerade bei den Produkten mit Hefe oft auf, dass der Geschmack in Richtung Sauerteig geht. Das ist total in Ordnung, aber wenn ich die Wahl habe, dann bevorzuge ich ein Brot, dass auf die säuerliche Note verzichtet.

Mein Fazit

Ich finde, dass man für eine glutenfreie Brotbackmischung mehr bekommt als man erwartet.
Die Zubereitung des Teiges ist ein Kinderspiel, den Rest erledigt das glutenfreie helle Brot von ganz allein. Man muss nur berücksichtigen, dass man etwa 2 Stunden Zeit einplanen muss. Das empfinde ich allerdings nicht als Nachteil oder als überraschend – zum Brotbacken gehört immer ein gewisses Zeitfenster, weil der Teig gehen und backen muss.

Für den Preis bekommt man etwa 800 Gramm frisch gebackenes Brot – da kann man nicht meckern, ganz im Gegenteil.
Ich friere immer einen Teil portionsweise ein und auch das kann das glutenfreie Brot von Lidl gut ab. Ich lasse die Scheiben immer auftauen und lege sie dann kurz auf meinen Paninigrill. Funktioniert wunderbar und schmeckt wieder wie frisch.

Ich mag an der hellen Backmischung, dass man sie ohne Probleme abwandeln und aufpimpen kann. Die Zugabe von Zwiebeln und Speck hat sich perfekt eingefügt, ohne die Konsistenz des Brotes negativ zu beeinflussen. Das lässt sich natürlich auch mit anderen Zutaten umsetzen, wie getrockneten Tomaten, Walnüssen, Oliven, oder oder oder.
Besonders diese vielen Möglichkeiten begeistern mich, weil ich bei glutenfreien Broten oft das Gefühl habe „immer das gleiche“ zu essen. So kann ich nach Lust und Laune ein bisschen Abwechslung in meinen Brotalltag bringen. Grandios!

Glutenfreies helles Brot von Lidl mit Kürbissuppe

Glutenfreies helles Brot von Lidl mit Kürbissuppe
Foto: Laura Meyer

Das glutenfreie Zwiebel-Speck-Brot schmeckt übrigens hervorragend zu selbstgemachter Kürbissuppe!

Angesichts der aktuellen Hitzewelle ist es fast ein bisschen befremdlich, die Bilder von der Kürbissuppe online zu stellen.
Aber zwischendurch hatten wir tatsächlich ein paar kühlere Tage, da gab es bei uns daheim spontan die erste Kürbissuppe des Jahres.

Das Brot habe ich nochmal 2 Minuten auf den Paninigrill gelegt, damit es wieder knusprig wird und dann zur Suppe – ein Gedicht!

Anzeige
Written by Laura
liebt es in der Küche herumzuwurschteln, ganz besonders wenn es ums Backen geht. Glutenfrei seit Januar 2014, laktose- und weizenfrei seit September 2010.