Chocolate Cheesecake

Hier kommt der zweite Nachtrag zu meinem Käsekuchen-Special, da durch das neue Layout meines Blogs ein paar Rezepte nicht mehr online waren. Damit ihr nicht auf diese Rezepte verzichten müsst, kommt hier nochmal der Kracher:

Käsekuchen trifft Schokolade

Ich liebe Käsekuchen! Und mindestens genauso sehr liebe ich Schokolade.
Was spricht also dagegen, wenn man diese beiden süßen Schweinereien zusammenbringt und einen Käsekuchen mit Schokoladenschicht macht?
Richtig! Gar nichts! Ganz im Gegenteil, die Kombination ist ein richtiger Kracher.

Zutaten

Für den Kuchen:
1.000 Gramm (laktosefreier) Frischkäse
200 Gramm Zucker
190 Gramm Schokocreme*
175 ml (laktosefreie) Sahne + 2 EL Sahne
4 Eier
1 EL Speisestärke

Für die Ganache:
100 ml (laktosefreie) Sahne
100 Gramm Zartbitterschokolade

Zubereitung

1. Zucker und Speisestärke in einer separaten Schüssel miteinander vermischen.

2. Frischkäse und Sahne in eine Rührschüssel geben und mit einem Handrührgerät oder einer Küchenmaschine auf hoher Stufe mixen, bis die Masse fluffig wird.

3. Das Zucker-Speisestärke-Gemisch nach und nach unter fortwährendem Mixen zur Käsemasse hinzugeben.

4. Nach und nach die Eier hinzugeben und so lange rühren, bis eine homogene Masse entstanden ist.

5. Etwa 1/3 der fertigen Käsemasse in eine separate Schüssel umfüllen und die übrigen 2/3 beiseite stellen.

6. Zum abgenommenen Drittel die Schokocreme hinzugeben, sowie 2 Esslöffel zusätzliche Sahne und alles zu einer glatten Masse vermischen.

7. Eine 26 cm Springform* ausfetten und die helle Käsemasse hineinfüllen.

 Achtung:  Oftmals sind Springformen nicht hundertprozentig dicht! Hier hilft entweder Alufolie, mit der ihr die Form von außen „abdichten“ könnt oder aber einfach eine kleine Auflaufschale, die ihr unter den Rost auf den Boden des Backofens stellen könnt, damit mögliche Tropferei dort aufgefangen wird.

Ein Backblech unter den Rost zu schieben empfehle ich nicht, weil ihr damit dem Kuchen (je nach Ofen) unter Umständen zuviel Hitze von unten wegnehmt.

8. Die Schokoladen-Käsemasse vorsichtig auf der hellen Masse verteilen und mit einem Teigschaber glattstreichen.

9. Bei 150 Grad für ca. 45-55 Minuten backen. Nach der Backzeit die Hitze ausstellen und den Kuchen im Ofen auskühlen lassen (am besten einen Holzlöffel in die Backofentür klemmen, damit die Feuchtigkeit entweichen kann).

10. Nachdem der Kuchen vollständig ausgekühlt ist, kann die Springform vorsichtig gelöst und die Schokoladenganache montiert werden.

11. 100 Gramm Sahne bei niedriger Hitze erwärmen (nicht aufkochen!) und 100 Gramm Zartbitterschokolade hinzugeben. Unter ständigem Rühren die Schokolade vollständig auflösen und die Masse vom Herd nehmen und erkalten lassen. Die Ganache vorsichtig auf dem Kuchen verteilen und glatt streichen. Den Kuchen für mindestens 2 Stunden kalt stellen.

 Tipp:  Je weiter die Ganache erkaltet, desto dickflüssiger wird sie. Entscheidend beim Aufmontieren auf den Kuchen ist, dass die Masse weder zu flüssig, noch zu fest ist, damit die Oberfläche gleichmäßig wird.

*Affiliate Link

Anzeige
Written by Laura

liebt es in der Küche herumzuwurschteln, ganz besonders wenn es ums Backen geht.

Glutenfrei seit Januar 2014, laktose- und weizenfrei seit September 2010.