Ihr Lieben,

da mein Blog nun Gott sei Dank wieder online ist (ich war die letzte Woche zwangsoffline, weil sich jemand unbefugterweise Zutritt verschafft hatte – schönen Dank auch!) komme ich heute nun endlich dazu, euch von einem glutenfreien Testessen zu berichten.

Die Mädels der Foodoase haben mir ein tolles Paket voller Böcker Waren geschnürt, das inzwischen ratzeputz aufgefuttert ist.
Jetzt lest ihr das und fragt euch vielleicht „Wer oder was ist Böcker?“. Lasst mich euch einander vorstellen.

saatenbroetchen02

Böcker – Ihr Sauerteig-Spezialist

Die Ernst Böcker GmbH & Co. KG ist ein Familienbetrieb in der 4. Generation und ihr ahnt es sicherlich bereits:
Bei den Böckers dreht sich alles ums Brot.
Genauer gesagt um den Sauerteig. Schon seit 1910 sind Sauerteige das Steckenpferd der Böckers und für alle Allergiker, Intoleranten und „Zölis“ gibt es eine großartige Erweiterung des Sortiments:
glutenfreie Brote und Brötchen!

2014 haben die glutenfreien Laugenbrötchen sogar den goldenen Preis für DLG prämierte Spitzenqualität erhalten.
Wer weitere Details zur Firma Böcker in Erfahrung bringen möchte, sollte auf der Seite www.sauerteig.de vorbeischauen :)

Die Produkte

Die glutenfreien Produkte von Böcker sind frisch und fertig gebacken. Das heißt: Wer die Brote nicht mehr aufbacken oder toasten will, muss dies auch nicht tun. Bei den Brötchen wird allerdings empfohlen, sie 10 Minuten bei 160°C Umluft (180°C Ober- und Unterhitze) aufzubacken. Sie aufgeschnitten in den Toaster zu stecken tut’s auch ;)
Das Sortiment umfasst eine schöne Auswahl an Broten und Brötchen:
Leinsamenbrot, Saatenbrot, Goldleinsamenbrot, Kartoffelbrot, Saatenbrötchen, Kreuzbrötchen, Laugenbrötchen und Frühstücksbrötchen.

Broetchen02

One more thing: Die Brote und Brötchen sind nicht nur glutenfrei, sondern auch vegan. Jippie!

Haltbar sind die frischen Backwaren 10 Tage ab Herstellung (der Backtag ist immer Dienstags, dazu gleich mehr), aber keine Sorge: Wer eine größere Menge einkaufen will, muss kein Marathon-Essen veranstalten.
Die Backwaren können auch eingefroren werden.
Dazu heißt es auf der Foodoase:

Tipps zum Einfrieren der Backwaren:
1. Gewünschte Menge Brötchen so schnell wie möglich einfrieren. So wird vermieden, dass die Brötchen zu stark austrocknen. Durch das Einfrieren und Auftauen verlieren die Brötchen Wasser und die Krume kann dadurch trocken werden und an Stabilität verlieren.
2. Brötchen NICHT vor dem Einfrieren aufbacken, sondern erst danach. Durch den Vorgang des Erwärmens gewinnt die Krume wieder deutlich an Saftigkeit.

Was bedeutet nun, dass Dienstag Backtag ist?

Da es sich bei den Böcker Backwaren um frische Produkte handelt, ist nur logisch, dass diese auch frisch bei euch ankommen sollen, schließlich wollt ihr Brot essen und kein Entenfutter bestellen.
Also muss die Produktion und die Auslieferung so koordiniert werden, dass die Brote und Brötchen frisch auf eurem Tisch landen.

Das bedeutet im Klartext:
Frische Backwaren werden einmal in der Woche versendet.
Bestellung bis Montag 12:00 -> Dienstag backen -> Mittwoch versenden.

Der Ein oder Andere kennt dieses Procedere sicher schon von anderen Herstellern, die Frischwaren versenden.

Die Inhaltsstoffe

Da viele von euch immer großes Interesse an den Zutatenlisten haben, möchte ich sie hier einmal zusammentragen.
Sehr positiv finde ich, dass weder mit glutenfreier Weizenstärke gearbeitet wird, was ja momentan leider bei einigen Herstellern im Trend liegt, aber auch kein Soja enthalten ist.
Für viele Soja-Allergiker ist das eine große Bereicherung.

Die Aufmachung der Verpackungen ist gut strukturiert, so dass man die Zutatenliste sofort checken kann.
Broetchen Saatenbroetchen

Saatenbrötchen
Zutaten: Wasser, Mehl, (Reis, Tapioka, Mais), Kartoffelstärke, Kürbiskerne (4 %), Sonnenblumenkerne (4 %), Flohsamenschalenmehl, Leinsaat (2 %), Rapsöl, Zucker, Salz, Hefe, Verdickungsmittel: Hydroxypropylmethylcellulose,
Starterkulturen

Frühstücksbrötchen
Zutaten: Wasser, Mehl (Reis, Tapioka, Mais), Kartoffelstärke, Kartoffelflocken, Flohsamenschalenmehl, Rapsöl, Zucker, Hefe, Salz, Verdickungsmittel:
Hydroxypropylmethylcellulose, Starterkulturen

Kreuzbrötchen
Zutaten: Wasser, Mehl (Reis, Tapioka, Mais), Kartoffelstärke, Rapsöl, Flohsamenschalenmehl, Hefe, Salz, Zucker, Verdickungsmittel: Hydroxypropylmethylcellulose, Starterkulturen

Laugenbrötchen
Zutaten: Wasser, Mehl (Reis, Tapioka, Mais), Kartoffelstärke, Rapsöl, Flohsamenschalenmehl, Zucker, Hefe, Salz, Verdickungsmittel:Hydroxypropylmethylcellulose; Säureregulatoren: Natronlauge, Starterkulturen

Goldleinsamenbrot
Zutaten: Wasser, Reismehl, Kartoffelstärke, Goldleinsamenmehl teilentölt (10%), Erbsenmehl, braunes Leinsamenmehl entölt, Hefe, Salz, Starterkulturen

Kartoffelbrot
Zutaten: Wasser, Reismehl, Maismehl, Kartoffelstärke, Kartoffelflocken (3,5 %), Hefe, Salz, Verdickungsmittel: Xanthan, Starterkulturen

Leinsamenbrot
Zutaten: Wasser, Leinsamen-Mehl entölt (16%), Reismehl, Kartoffelstärke, Erbsenmehl, Hefe, Salz, Zucker, Starterkulturen

Mein Fazit

Die Böcker Brötchen haben mir alle durch die Bank weg super geschmeckt.
Weil ich meine Brötchen immer gerne knusprig mag, habe ich sie einfach aufgeschnitten und auf dem Toaster aufgebacken. Hat wunderbar geklappt und war irre lecker. Wer keinen Toaster hat oder den Backofen lieber nutzt, kann das natürlich tun ;) Die Konsistenz ist außen knusprig, innen weich und vom Geschmack her kommen alle Sorten an glutenhaltige Backwaren heran (bestätigt auch der Liebste, der glutenhaltig essen darf und daher den direkten Vergleich hat).

Einen Teil der Brötchen habe ich ungetoastet eingefroren und mehrere Szenarien durchgespielt:
Direkt im gefrorenen Zustand in den Backofen gepackt, im gefrorenen Zustand im Toaster-Defrost-Programm aufgebacken und eine Stunde vor dem Verzehr rausgelegt, damit sie antauen können.
Ich habe keinen Grund zur Klage, es hat immer prima funktioniert. Die Brötchen haben wie frisch geschmeckt, sind nicht aus der Form gegangen oder zerbröselt – perfekt.
Mein absoluter Favorit aus dieser Kategorie sind die Saatenbrötchen (Kürbiskernbrötchen).

Von den Broten war ich leider nicht ganz so begeistert, allerdings möchte ich vorweg nehmen, dass ich generell ein sehr schnäubischer Brotesser bin.
Das Kartoffelbrot war mein persönliches Highlight, denn ich liebe, liebe, liebe Kartoffelbrot!
Geschmacklich war es zwar nicht so, wie ich es aus glutenhaltigen Zeiten in Erinnerung hatte, aber dennoch sehr lecker. Das Innenleben war nicht zu massiv, die Kruste nicht zu hart, aber alles in allem auch nicht zu weich. Ihr wisst schon, was ich meine ;) Das Kartoffelbrot habe ich sofort angeschnitten, daher kann ich nicht beurteilen, wie es sich verhält, wenn man es einfriert.

GF_Kartoffelbrot_verpackt Kartoffelbrot_glutenfrei GF_Kartoffelbrot_aufgeschnitten

Apropros Einfrieren – das bringt mich zum nächsten Punkt:

Das Goldleinsamenbrot und das Saatenbrot mussten in meiner Tiefkühltruhe Platz nehmen, während ihre Backwarenkollegen schon verkostet wurden.
Auch hier habe ich mich an die Empfehlung zum Einfrieren gehalten, aber trotzdem endete das Auftauen in einem Massaker.
Das Goldleinsamenbrot hat sich leider in zwei elementare Bestandteile aufgelöst: Das Innenleben und die Kruste haben kurzen Prozess gemacht und sich voneinander getrennt. Wer weiß, was in der Tiefkühltruhe zwischen den beiden vorgefallen ist. Aber Spaß beiseite:
Geschmacklich war das Goldleinsamenbrot wirklich in Ordnung, aber eine richtige Stulle konnte man einfach nicht mehr schmieren, da sich der Auflösungsprozess durch den ganzen Laib zog.
Zum direkten Verzehr ist diese Sorte sehr nah an einem Graubrot – super für ein herzhaftes Woschdebrot (hessisch für Wurstbrot).
Das Saatenbrot konnte mich geschmacklich leider nicht überzeugen, aber hier sind wir wieder einmal an dem Punkt angelangt, wo der Affe bekanntermaßen in die Seife beißt.

saatenbrot goldleinsamenbrot goldleinsamenbrot_02

Alles in allem finde ich die Böcker Produkte sehr empfehlenswert.

Wer Lust bekommen hat die Böcker Backwaren selbst einmal zu probieren, der kann ganz bequem online bestellen (bitte beachtet den oberen Abschnitt zum Thema „Dienstag = Backtag“).

Einfach in der Suche bei der Foodoase „Böcker“ eingeben und eure Wunschprodukte in den Warenkorb packen :)
signature_ibi_02

Anzeige
Written by Laura
liebt es in der Küche herumzuwurschteln, ganz besonders wenn es ums Backen geht. Glutenfrei seit Januar 2014, laktose- und weizenfrei seit September 2010.