Ihr Lieben,

mich erreichte kürzlich ein Paket von Alnavit mit vier backfrischen Neuzugängen aus dem glutenfreien Sortiment.
Neben einem schicken Frühstücksbrettchen enthielt das Paket drei unterschiedliche Sorten Brötchen und ein Baguette. Alles glutenfrei, selbstverständlich. On Top sind die Produkte sogar noch laktosefrei, yay!
alnavit_paketalnavit_brote

Die neuen glutenfreien Backwaren von Alnavit sind bereits fix und fertig vorgebacken. Man könnte sie also einfach direkt aus der Verpackung essen, wenn man es vor lauter Hunger nicht mehr aushält ;)
Da ich das bei glutenfreien Broten und Brötchen eher nicht mag, habe ich den Backofen angeworfen und die Sachen bei 200°C knappe 10 Minuten lang aufgebacken. Funktioniert wunderbar!
Die Produkte werden außen schön knusprig und bleiben innen trotzdem weich und werden nicht trocken. Alternativ könnt ihr die Brötchen auch aufschneiden und in den Toaster stecken. Hat ohne Zwischenfälle zu einem genauso guten Ergebnis geführt wie das klassische Aufbacken.

Die glutenfreien Brötchen

Bei den Brötchen gibt es gleich drei Neuzugänge im Alnavit Sortiment:
– Unsere Hellen
– Unsere Körnigen
– Unsere Laugenbrötchen

Die hellen Brötchen

Die hellen Brötchen sehen nicht nur eins zu eins aus wie ein ganz normales Brötchen, sie verhalten sich auch so ;) Nach dem Aufbacken sind sie außen knusprig und innen weich, sie brechen beim Belegen nicht auseinander und zerfetzen auch nicht beim Aufschneiden (unbedingt etwas abkühlen lassen!).

Ich habe ein helles Brötchen kurzerhand zum „Burgerbrötchen“ umfunktioniert und eine Frikadelle reingeklemmt. Zum Frikadellenbrötchen-aus-der-Hand-essen hat es genau die richtige Größe.
Generell ist das Brötchen vielleicht ein bisschen zu klein geraten, aber zum Glück wohnen in der Packung gleich zwei Stück. Man muss also nicht hungrig bleiben :)

Der Natursauerteig mit Goldleinsamenmehl und Hirse schmeckt so, wie man sich ein helles Brötchen wünscht: Dezent und nicht aufdringlich, so dass man das Brötchen belegen kann, wie man möchte.
Süß oder herzhaft – bei dem hellen Brötchen kann man wirklich nichts verkehrt machen, es ist immer lecker.

Zutaten:
Wasser, Maisstärke* 31 %, Reisnatursauerteig* 12 % (Reismehl*, Wasser), Hirseflocken* 6 %, Goldleinsamenmehl*, Sonnenblumenöl*, Maismehl* 3 %, Reismehl*, Flohsamenschalen*, Erbsenprotein, Dextrose*, Meersalz, Hefe*, Verdickungsmittel: Guarkernmehl*, Xanthan, Gewürze*.

*aus kontrolliert biologischem Anbau

alnavit_hellesbroetchen

Die körnigen Brötchen

Die körnigen Brötchen gefallen mir am besten aus der neuen Produktreihe.
Der dunkle Teig schmeckt so richtig kernig, wie man es von einem anständigen Vollkornbrötchen her kennt. Der Sesam und die Leinsamen geben dem Brötchen geschmacklichen den letzten Pfiff.
Mir geht es beim Glutenfreien genauso, wie sonst auch beim Vergleich zwischen hellen und dunklen Backwaren: Bei den dunkleren Produkten habe ich das Gefühl schneller satt zu sein. Möglicherweise ein Placebo-Effekt, aber es fühlt sich wirklich so an ;)

Zutaten:
Wasser, Maisstärke* 26 %, Reisnatursauerteig* 12 % (Reismehl*, Wasser), Leinsamenmehl* 4 %, Apfelfaser*, Sesam* 4 %, Leinsamen* 4 %, Sonnenblumenöl*, Reismehl*, Maismehl* 3 %, Flohsamenschalen*, Erbsenprotein, Meersalz, Hefe*, Verdickungsmittel: Guarkernmehl*, Xanthan, Gewürze*.
<br<
*aus kontrolliert biologischem Anbau

alnavit_koernig2

Die Laugenbrötchen

Besonders gespannt war ich auf die Laugenbrötchen, denn gerade Laugen habe immer sehr geliebt und die glutenfreie Variante bekommt man doch eher selten zu Gesicht – auch wenn sich das inzwischen schon verbessert hat (ich berichtete).
Aber allein in Sachen Optik unterscheiden sich die Brötchen bereits von einer „normalen“ Variante. Sie sind von innen ziemlich dunkel (ich kenne Laugen immer nur sehr hell) und von außen nicht mit den groben Salzkörnern bestreut, die man oftmals auf Laugengebäck findet.

Zutaten:
Wasser, Maisstärke* 29 %, Reisnatursauerteig* 10 % (Reismehl*, Wasser), Hirseflocken*, Goldleinsamenmehl*, Sonnenblumenöl*, Reismehl*, Maismehl* 2 %, Flohsamenschalen*, Meersalz, Erbsenprotein, Dextrose*, Hefe*, Verdickungsmittel: Guarkernmehl*, Xanthan, Gewürze*, Brezellauge (Säureregulator: Natriumhydroxid).

*aus kontrolliert biologischem Anbau

alnavit_laugen

Ich habe den Geschmack eines „normalen“ Laugenbrötchens nicht mehr wirklich auf dem Schirm, daher tue ich mich manchmal schwer damit einen direkten Vergleich zu ziehen.
Die Konsistenz war nach dem Aufbacken prima, den Geschmack hingegen empfand ich als ziemlich laff.
Vielleicht war meine Erwartungshaltung auch einfach zu hoch.
Die Laugenbrötchen finde ich im direkten Vergleich der drei Sorten am – vor allen Dingen auch im weiteren Vergleich mit dem direkten Konkurrenzprodukt (Link siehe einen Absatz weiter oben).

Das Baguette

Last but not least: Das glutenfreie Baguette!
Die Verpackung verrät bereits, dass es sich beim Baguette um eine Variante mit Maisstärke handelt. Im ersten Moment hatte ich die Befürchtung, dass das Brot dadurch zu süßlich im Geschmack sein könnte, weil ich dieses „Problem“ bereits von anderen Herstellern kenne.
Auch hier kommt als Basis ein Natursauerteig zum Einsatz, der mit Goldleinsamenmehl verfeinert wird.

Zutaten:
Wasser, Maisstärke* 28 %, Reisnatursauerteig* 11 % (Reismehl*, Wasser), Hirseflocken* 5 %, Goldleinsamenmehl*, Sonnenblumenöl*, Maismehl* 3 %, Reismehl*, Flohsamenschalen*, Erbsenprotein, Dextrose*, Meersalz, Hefe*, Verdickungsmittel: Guarkernmehl*, Xanthan, Gewürze*.

*aus kontrolliert biologischem Anbau

alnavit_baguette

Meine Befürchtungen bewahrheiteten sich zum Glück nicht: Das glutenfreie Baguette schmeckt keineswegs süßlich, sondern wie ein weißes Baguette. Ähnlich wie die hellen Brötchen hält sich der Teig im Geschmack dezent zurück, so dass man das Brot perfekt mit jeder Art von Belag kombinieren kann.

Mein Fazit

Ich empfinde die neuen Backwaren im Alnavit Sortiment als Bereicherung.
Einzig das Laugenbrötchen hat mich nicht überzeugt, dafür aber wohl die anderen Brötchen. Auch das Baguette ist empfehlenswert.
Ohne Aufbacken würde ich allerdings weder das Baguette, noch die Brötchen essen. Natürlich ist das Geschmackssache, aber mir gefallen glutenfreie Backwaren nur, wenn sie knusprig sind.

Die Neulinge des Sortiments findet ihr ab sofort in den Alnatura Supermärkten, bei Budni und HIT.
Die Laugenbrötchen und das Baguette findet ihr auch bei Globus.

Habt ihr weder das eine noch das andere in eurer Nähe, könnt ihr die Bio-Backwaren auch online bei der FoodOase shoppen.

signature_ibi_02

Anzeige
Written by Laura

liebt es in der Küche herumzuwurschteln, ganz besonders wenn es ums Backen geht.

Glutenfrei seit Januar 2014, laktose- und weizenfrei seit September 2010.