Schwarzwaelder_glutenfreiIn der letzten Zeit standen ein paar größere Parties ins Haus und da eine davon in unseren heimeligen vier Wänden stattfand, habe ich mir überlegt, mir das Kuchen backen zu schenken und stattdessen ein glutenfreies und milchfreies Dessert zu machen.
Herausgekommen ist eine wunderbare Hommage an die Schwarzwälder Kirschtorte.

Das Grundrezept für den Boden habe ich auf Trudels Blog glutenfrei-kochen.de gefunden und nur minimal abgewandelt.

Zutaten für den Boden
150 gr gemahlene Mandeln
125 gr (Soja) Margarine
125 gr Vollrohrzucker
80 gr Zartbitterschokolade
50 gr (glutenfreies) Mehl*
30 gr Kakaopulver
3 Eier
1 TL Backpulver

*Ich habe das helle Mehl von Hammermühle verwendet.

Zutaten für die Sahneschicht
1-2 Packungen Rice Whip
3 EL Vanillezucker
1 Glas Amarenakirschen

Die Zubereitung – Der Boden

1. Die Margarine bei geringer Hitze in einem Topf schmelzen und den Zucker hinzugeben.
2. Nachdem sich der Zucker anfängt aufzulösen, die Zartbitterschokolade hinzugeben. Mit einem Schneebesen zu einer glatten Masse verrühren und beiseite stellen.
3. Mehl, Kakao, Backpulver und die gemahlenen Nüsse in eine Schüssel geben.
4. Die Eier hinzugeben und mit dem Rührgerät rühren. Während des Rührens langsam die abgekühlte Schokoladen-Zucker-Masse hinzugeben. Alles zu einem glatten Teig verrühren.
5. Bei 160°C ca. 30 Minuten backen. Am besten nach 20 Minuten die erste Stäbchenprobe* durchführen.
6. Auskühlen lassen.

* Stäbchenprobe:  Mit einem Holzstab (Zahnstocher, Schaschlikspieß, o.ä.) vorsichtig in den Kuchen pieksen. Bleibt beim Herausziehen kein Teig mehr am Holz kleben, ist der Kuchen fertig!

Die Zubereitung – Die Sahneschicht

1. Rice Whip und Vanillezucker in ein hohes Gefäß geben und mit einem Rührgerät auf höchster Stufe 2 Minuten lang schlagen.
 Hinweis : Die vegane Reissahne wird nicht so fest, wie eine Schlagsahne aus tierischer Milch! Wer eine festere Konsistenz bevorzugt, kann beispielsweise auf Cocos Whip ausweichen oder aber auf laktosefreie Sahne, wenn es die Intoleranz/Allergie erlaubt.

Das Schichten

Beim Schichten gibt es kein großes Geheimnis.
Ich habe einfach kleine Gläser genommen, die recht gleichförmig sind, den Boden direkt aus der Backform heraus ausgestochen und vorsichtig auf den Boden des Glases gedrückt.
Danach einfach eine großzügige Schicht der geschlagenen Sahne darauf geben und mit Amarenakirschen verzieren.

Brownieteig Kopie Dessert_glutenfrei Kopie

 optional:  Wer möchte, kann den Boden noch mit Kirschwasser tränken. Dann ist es noch näher am Original der Schwarzwälder Kirschtorte :)

Schwarzwaelder_glutenfrei

Viel Spaß beim Schlemmen!

Anzeige
Written by Laura

liebt es in der Küche herumzuwurschteln, ganz besonders wenn es ums Backen geht.

Glutenfrei seit Januar 2014, laktose- und weizenfrei seit September 2010.