Hach ihr Lieben,

da sich der Sommer in den letzten Tagen dann doch entschieden hat, sich zurückzumelden, gab es ein bisschen Gelegenheit, neue, bzw. andere Laktase Tabletten zu testen.
Man kann einfach nicht an jeder italienischen Eisdiele mit selbstgemachtem Eis vorbeigehen. Ihr kennt das ;)

Normalerweise habe ich immer Lactrase® Tabletten in meiner Handtasche, aber nachdem von euch so viele Rückmeldungen über Facebook bei mir eingetrudelt sind, ob auch noch andere Präparate toll sind, habe ich mal etwas anderes im Selbstversuch ausprobiert.

Für alle Menschen besonders interessant, die keine Kapseln/Tabletten schlucken können:
Von „BIOLABOR“ gibt es Laktase zum Kauen.

Laut Hersteller sind die Kautabletten in den Drogeriemärkten „BUDNI“, „dm“, „Müller“ und „Rossmann“ und „im ausgewählten Lebensmitteleinzelhandel“ erhältlich.

Auf der Verpackung wird hervorgehoben, dass das Präparat frei von diesen Bestandteilen ist:

– ohne Gluten
– ohne Laktose
– ohne Fructose
– ohne Farbstoffe
– ohne Zuckeraustauschstoffe und
– ohne tierische Bestandteile

Gut gut, so sieht das Ganze dann „in echt“ aus:



Ich war mir zuerst nicht sicher, ob das Konzept mit den Kautabletten aufgeht, weil ich es bislang gewohnt war, diese kleinen Kapseln zu schlucken.
Im ersten Moment irritiert die neue Handhabung ein bisschen, aber ich muss sagen, dass ich total positiv angetan bin.
Der Traubenzuckergeschmack ist nicht ganz so toll, wenn man die Tabletten während dem Essen zerkaut (weil man’s vergessen hat *hust*), aber das ist kein unlösbares Problem ;)

Die Dosierung habe ich genauso gehalten, wie bei den anderen Präparaten auch:
Pi mal Daumen :D
Wenn man ein Gefühl für seinen Laktosekonsum hat, ist das kein Thema.
Für die, die noch „neu“ im „Geschäft“ sind, gibt es sogar von Biolabor selbst eine Kurzübersicht über Laktosegehalt im Essen.
Kann man sich hier anschauen.

Ich konnte bei der Wirkung der Kautabletten keinen Unterschied zu den Lactrase® Kapseln feststellen.
Funktioniert also einwandfrei!

Preislich liegt der „Spaß“ zwischen 9-15 Euro, die Preise variieren von Internet zu Drogeriemärkten doch etwas. Immerhin gibt’s dafür 120 Kautabletten in der Packung, anstatt 100 Kapseln, wie bei den anderen Herstellern.

Eine tolle Alternative :)

Liebste Grüße
Eure

Anzeige
Written by Laura
liebt es in der Küche herumzuwurschteln, ganz besonders wenn es ums Backen geht. Glutenfrei seit Januar 2014, laktose- und weizenfrei seit September 2010.