Hier kommt etwas für alle Naschkatzen, die auf Herzhaftes stehen:

Mit Hilfe der MinusL Käsecreme habe ich für meine Nachos einen laktosefreien Käsedip gezaubert.
Ihr könnt euch bestimmt vorstellen, wie toll man Käsedip zu Nachos findet, wenn man ewig keinen mehr essen durfte (habe versucht, nachzurechnen, wie lange nicht. Fazit: zu lange!).


Zutaten:
54% laktosefreier* Käse, Wasser, laktosefreie* Butter, Schmelzsalze: Natriumphosphate, Natriumpolyphosphat; Salz.



Hab irgendwie nicht auf dem Foto, was zum „*“ gehört, aber vermute gerade aus dem Kopf, dass es die Angabe ist, dass der Laktosegehalt so niedrig ist, dass das Produkt laktosefrei heißen darf.

Ich hab‘ die Käsecreme vorab pur – auf Brot – probiert und war ehrlich gesagt nicht so begeistert – muss aber dazu sagen, dass ich auch kein Fan von Schmelzkäse und Konsorten bin.
Naja … als Basis für eine Käse-Nacho-Soße eignet es sich aber bestens :)

Habe die Käsecreme als Basis genommen und mit Salz und Pfeffer gewürzt.
Leider hatte ich keine Peperoni oder Paprika da :/

Nacho-technisch war ich glutenfrei unterwegs, die gesalzenen (ohne Flavour) bestehen in der Regel ja nur aus Maismehl.
Hab die Packung in meinem grenzenlosen Enthusiasmus leider schon weggeworfen, war aber die Eigenmarke von „tegut“. Extrem gutes Preis-Leistungsverhältnis und sehr lecker.

So sieht das Ganze dann kurz vor dem Vernichten Verzehr aus:



Viel Spaß beim Knuspern!
Laura :)

Anzeige
Written by Laura

liebt es in der Küche herumzuwurschteln, ganz besonders wenn es ums Backen geht.

Glutenfrei seit Januar 2014, laktose- und weizenfrei seit September 2010.