Die letzten Tage bin ich ein wenig im Stress versunken …

Dafür habe ich aber heute einen tollen Tipp für euch!

Wer laktoseintolerant ist, hat bislang vergeblich nach geeignetem, fertigem Blätterteig in den Supermarktregalen gesucht.
Aus dem Hause Schär schafft der Blätterteig aus der DS4YOU Reihe endlich Abhilfe:


Zutaten:
Margarine (ungehärtetes pflanzliches Fett und –Öl, Wasser, Salz, Emulgator: E-472c
und E-471, Säureregulator: E-330 und E-331, Aromen, Farbstoff: Beta-Carotin), Wasser,
Reisstärke, Maisstärke, Reismehl, pflanzliche Faser, Verdickungsmittel: E-464 und Guarkernmehl, Dextrose, Sonnenblumenöl, Sojaprotein, Emulgator: E-471, Salz, Kartoffel–flocken, Backtriebmittel: Ammoniumhydrogencarbonat.

Einen weiteren großen Pluspunkt gibt es, weil das Produkt zusätzlich auch noch glutenfrei ist.

Im Selbstversuch sieht es dann so aus:



Blätterteigtasche gefüllt mit Pilzen, nomnom!
Beim Verarbeiten verhält sich der Blätterteig genau so, wie man es von „normalem“ Blätterteig kennt.
Die fertige Lage kann man mit einem Nudelholz nochmal ausrollen, so dass der Teig nicht ganz so massiv ist. Allerdings sollte man ihn nach dem Öffnen zügig verarbeiten, weil er sonst sehr brüchig wird und man dann die meiste Zeit mit Löcher flicken verbringt.

Geschmacklich merkt man leider einen kleinen Unterschied zu herkömmlichem Blätterteig:
Um die laktosefreiheit zu ermöglichen, ist natürlich keine „echte“ Butter im Teig verarbeitet, sondern Margarine. Jeder, der schonmal „echten“ Blätterteig gegessen hat, wird diesen Unterschied schmecken.

Aber:
Es schmeckt trotzdem sehr lecker und gemessen daran, dass es derzeit keine fertigen Alternativen auf dem Markt gibt, bietet dieses Produkt eine willkommene Abwechslung für den Speiseplan.
Ich weiß nicht, wie’s euch geht, aber ich esse Blätterteig auch nicht alle Tage :D
Von daher kann man das für spezielle Gerichte auf jeden Fall gut gebrauchen.

Anzeige
Written by Laura

liebt es in der Küche herumzuwurschteln, ganz besonders wenn es ums Backen geht.

Glutenfrei seit Januar 2014, laktose- und weizenfrei seit September 2010.