Ich habe wieder einmal etwas für euch auf die Geschmacksprobe gestellt.
Bestimmt haben ihn schon viele im Kühlregal im Supermarkt erspäht: Den coffee to go von Starbucks.
Der „Seattle Latte“ (links im Bild) geht bei mir trotz Laktoseintoleranz, die beiden Sorten mit flavour kann ich allerdings gar nicht ab. Für Intolerante leider nicht geeignet.

Es gibt jetzt die laktosefreie Alternative von Minus L.

Latte Macchiato ist derzeit leider die einzige Sorte, die das Kühlregal zu bieten hat und leider muss ich sagen, dass meinen Geschmack nicht so wirklich trifft. Woran das genau liegt, ist schwer festzumachen
Es schmeckt einfach nicht vollmundig genug nach Kaffee …

Anzeige
Written by Laura
liebt es in der Küche herumzuwurschteln, ganz besonders wenn es ums Backen geht. Glutenfrei seit Januar 2014, laktose- und weizenfrei seit September 2010.