Rachgetestet
Wer ab und zu Montag Abends den Fernseher einschaltet, hat auf RTL mit Sicherheit schon einmal „Rach, der Restauranttester“ über die Mattscheibe flimmern sehen.

Mittlerweile beschäftigt sich Christian Rach nicht nur mit nicht-laufenden Restaurants im Fernsehen und mit seinen eigenen Restaurants, sondern seit Kurzem gibt es noch ein weiteres Projekt:
„Rach getestet“

Einzelne Produkte werden unter die Lupe genommen und im Labor untersucht, um festzustellen, ob der Verbraucher tatsächlich ein Qualitätsprodukt erhält, wenn Qualität versprochen wird.
Wir wissen alle, dass die Lebensmittelindustrie leider mit Freude aus dem Verbrauchertäuschen eine Hochleistungssportart macht.
Solche Aufklärungsaktionen sind bislang immer nach kurzer Zeit in der Versenkung verschwunden.
Ich erinnere mich an Sendungen wie „Da wird mir übel“ (oh, da wollte ich auch noch die mediathek des ZDF durchsuchen), die zuerst auf dem ZDF liefen, aber zu unchristlicher Uhrzeit und später auf den ZDF Neo Kanal abgeschoben wurden.
Auch diverse Enthüllungsbücher von bekannten Autoren sorgten nur kurze Zeit für Wirbel und wurden dann mehr oder weniger in die hintere Regalreihe verschoben.

Hoffentlich ist es bei „Rach getestet“ nicht so, dass diese Aktion genauso schnell verraucht.
Die Chancen stehen immerhin ganz gut, weil die Produkte hervorgehoben werden, die ein gutes Testergebnis erzielt haben. Gegen positive Werbung kann die Lebensmittelindustrie eigentlich nichts einzuwenden haben, oder?

Wer Lust hat, kann mal auf der Facebook-Seite vorbeischauen:
Rach getestet auf Facebook

Anzeige
Written by Laura

liebt es in der Küche herumzuwurschteln, ganz besonders wenn es ums Backen geht.

Glutenfrei seit Januar 2014, laktose- und weizenfrei seit September 2010.